'black box brd' bleibt fuer mich einer der allzeit-besten dokumentarfilme und auch andres veiels spielfilm-debut 'wer wenn nicht wir' gefaellt mir sehr gut. wo gerd koenens buchvorlage 'vesper ensslin baader' ueber die gruenderszenen der raf und den komplizierten umgang der spaeteren revoluzzer mit der nazi-vergangenheit ihrer eltern noch recht trocken daher kam, zeichnet der film ein stimmiges und erhellendes bild der vor-raf-bundesrepublik - nicht zuletzt aufgrund eines einmal mehr herausragenden august diehl